Dieser Absatz enthält eine Beschreibung zum Klangtuning. Text am 19.11.2019 korrigiert und ergänzt.
            
 < zurück

Modifikation / Klangtuning für Sony SCD-1 / SCD-777
 *** Reparatur-Service ***

 

Von Burmester-HiFi-Anlagen sagt man, dass sie nicht gekauft werden, um damit Musik zu hören, sondern um das Wohnzimmer zu schmücken. Das  Gleiche könnte man auch Besitzern des Sony SCD-1 ES und SCD-777 ES unterstellen.

Es sind genau diese beiden Geräte, mit denen der Weltkonzern Sony die SACD-Technik mit mehr oder weniger großem Erfolg eingeläutet hat.

 

 
 

 

Man kann sagen, dass es alle 10 Jahre zu einer technischen Weiterentwicklung bzw. zu einer Neuentwicklung kommt. Bei der Veröffentlichung des neuen technischen Fortschritts der SACD-Technik wurde nicht gekleckert, sondern geklotzt. Dann war es wieder Zeit, so genannte 1er-Modelle vorzustellen, die sich durch Optik, Gewicht  und Technik deutlich von den Consumer-Geräten unterschieden. Diese Geräte waren in der Stückzahl limitiert und für die Masse nicht vorgesehen, da damit kein Geld zu verdienen war. Stolz kann also derjenige sein, der so ein Gerät sein Eigen nennt.

Mit dem SCD-1 hat man die SACD-Technik eingeläutet und damit den Untergang der CD prognostiziert, so die Vorhersage. Leider konnte sich die SACD-Technik im Home-Bereich nicht durchsetzen. Die Masse der CD-Käufer hat am alten 16-Bit Format festgehalten, wohl aus Kostengründen, da ihr die SACD einfach zu teuer war.  Qualität hat eben ihren Preis, pflege ich immer zu sagen. Für die gute alte CD sieht es aber dennoch nicht gut aus, sie  stirbt einen schleichenden Tod, da sie nach und nach der neuen Form der Datenbeschaffung, dem Streaming, zum Opfer fällt. Diese neue Technik ist nicht mehr aufzuhalten, da das Musikangebot riesig ist. Man bekommt alles, wonach man sucht. Und gegen Aufpreis können auch Hochbitformate gestreamt werden. Mich selbst reizt diese neue Technik der Datenbeschaffung nicht, da ich immer was zu anfassen haben muss. Auch habe ich so meine Zweifel, was die Qualität betrifft, leider kann ich mir kein Urteil erlauben, da mir die praktischen Erfahrungen fehlen.

Jetzt aber wieder zurück zum Anfang. Da wir es hier mit einem 1er-Model zu tun haben, ist natürlich an nichts gespart worden, weder am Gehäuse noch an den Innereien. Stellt man den SCD-1 auf die Kohlenwaage, bringt dieser es auf sage und schreibe 26 k und das obwohl wir es hier nur mit einem CD-Player zu tun haben und nicht mit einer Endstufe. Das Kampfgewicht macht deutlich, dass es sich hier nicht um einen Allerweltsplayer zu tun haben sondern mit einem Gerät der Superlative. Wer so ein Schwergewicht im Regal stehen hat oder den kleinen Bruder, den triple 7, der weiß ganz genau, was diese beiden Boliden von den Consumer-Geräten unterscheidet. Es sind die gewaltige Dynamik, die Dimension und die Stimmengewalt, die sie an den Tag legen. Sie füllen jeden noch so großen Raum mit Informationen aus, sodass die Lautsprecher im Raum verschwinden. So viel zu der klanglichen Darbietung eines SCD-1 bzw. SCD- 777.

Nun zum Klangtuning. Nicht jedes Auto ist perfekt, egal ob es 30.000 oder 60.000 oder mehr gekostet hat, es gibt immer was zu kritisieren. Beim Sony SCD-1 gefällt mir persönlich nicht, dass er etwas Disharmonie versprüht. Die Hochtonwiedergabe wirkt sehr oft einen auch zu präsent auf einen oder vielleicht ist die Substanz im unteren Bereich zu mager. Die tonale Balance finde ich nicht optimal getroffen, was wohl in erster Linie dem zu schlanken Bass zuzuschreiben ist. Untenrum sehr präzise, aber einen Tick zu schlank.

Beim SCD-777 ist es genau anders herum. Er verfügt zwar über viel Basssubstanz, eigentlich schon fast zu viel des Guten, oder genauer gesagt: Er ist unten rum  etwas zu schwammig, da die Stimmen manchmal vom Bass verschlungen werden? Wer den SCD-777 hat, weiß, was ich meine.  Da lob ich mir den SCD-1, der wiederum Stimmen mit einer beeindruckenden Größe und Prägnanz wieder geben kann.

Da ich die Geräte jetzt über mehrere Jahre beobachtet bzw. gehört und auch viel experimentiert habe, gibt es jetzt für beide Geräte eine tolle Lösung, die da lautet: Weniger ist mehr die Arbeiten werden Hauptsächlich nur noch an der Netzteilplatine durchgeführt wird. Allerdings beschränken sich die Arbeiten nicht alleine aufs Netzteil, auch das Wandler-Board wird dabei mit einbezogen, auch wenn hier keine Bauteile getauscht werden.

 

   
 

 


Bild 1b

Die Modifikation beinhaltet folgende Verbesserungen:

1)  Austauschen einiger Stützelkos auf dem Netzteil. An der Wandler-Filter-Platine wird auch noch was gemacht, aber es werden keine Bauteile ausgetauscht. Die Modi wird hauptsächlich an der Netzteilplatine durchgeführt. Alles andere, was früher mal angeboten wurde, fällt bei der neuen Modi weg.
 

Preis a. A.


Wartung / Reparatur / Abgleich

Wichtiger Hinweise: Diese beiden Geräte-Typen müsse von zeit zur Zeit gewartet werden, um vorzeitigen Verschleiß an der Mechanik zu verhindern. Mit ein bisschen Öl auf die Führungsstangen, wie ich es schon oft erlebt habe, ist es leider nicht getan, für die Wartungsarbeiten muss das Laufwerk zerlegt,  neu justiert und u. U. auch neu kalibriert werden das der Aufwand nicht unerheblich ist zeigt das Bild unten:

 

Geräte dieser Preisklasse sollten schon korrekt eingestellt sein, da die  Einstellungen sich unmittelbar auf den Klang auswirken. Bei Unzufriedenheit mit dem Klangbild könnte es durchaus an einer unpräzisen eingestellten Mechanik liegen.

Gerne führen wir eine Wartung, Abgleich oder ein Austausch der Lasereinheit  an ihrem Gerät durch.
Bei Interesse einfach mal anfragen, Tel. siehe Startseite
KONTAKT / AGB.

Preis a. A.

 


 

Ganz neu im Programm:

 

Flachbandkabel 14-polig und 26-polig für Sony SCD-1 /SCD-777


Sonderausführung mit vergoldeten Anschlüssen  speziell für Sony SCD-1 / SCD-777

Deutlicher Klangzugewinn, mehr Präzision und Durchsichtigkeit.

 

 

AR

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

nach oben

Kontakt / Bestellen :  wollenweber-audio@t-online.de

Stand: Sonntag, 06 Oktober 2019